Pädagogische Hochschule

CLIL-Day Musik - Programm

Zeit

Programm - Tagungsband

Mitwirkende

9:00 Uhr

Begrüssung

Prof. Markus Cslovjecsek, ISEK PH FHNW

Gabriele Noppeney, ISEK PH FHNW

Brigitta Kaufmann, PZ.BS

9:10 Uhr

„Das Fach Musik im Spiegel des Content and Language Integrated Learning – eine allgemeine Einführung zur theoretischen Verortung, zu den praktischen Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten sowie zur aktuellen Forschung“

Dr. Charlott Falkenhagen, Universität Erfurt

 

Gerade die Kombination aus Musik- und Fremdsprachenlernen entfaltet ungeahnte Synergien, die Lernende wie Lehrende zwar einerseits vor große Herausforderungen stellt, andererseits aber auch einen intensiv-erlebten Lernzuwachs mit sich bringt. Dieser Vortrag gibt eine allgemein-theoretische wie praktische Einführung in das Thema CLIL-Musik, wobei aus verschiedenen Perspektiven (Lehrende, Lernende und Forschende) das Für und Wider von bilingualem Musikunterricht dargestellt und diskutiert wird.

10:40 Uhr

Fragen und Diskussion

Moderation: Gabriele Noppeney

10:50 Uhr

Kaffee-Pause

11:05 Uhr

CLIL-Musikmodul „Michael Jackson“

Christian Cabernard, ISEK PH FHNW

  Mit Videosequenzen aus dem Unterricht und Ausschnitten aus Schülerinterviews wird ein dreiwöchiges CLIL-Musikmodul zum Thema „Michael Jackson“ vorgestellt, das im Rahmen einer Masterarbeit mit einer 8. Klasse der Sekundarschule Frenkendorf (BL) durchgeführt wurde. Neben vielversprechenden Ergebnissen im Bereich Verständnis, Konzentration, Motivation und Partizipation werden ausgewählte Unterrichtsmaterialien präsentiert und entstandene Fragen diskutiert.

11:40 Uhr

 

CLIL-Musik – integrative Module für einen sprach- und musikbezogenen Kompetenzaufbau: ein Lehrentwicklungsprojekt der Professur Musikpädagogik ISEK  PH FHNW in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Zentrum Basel

Gabriele Noppeney,

Brigitta Kaufmann, PZ.BS

 

Im Rahmen des ISEK Forschungsschwerpunktes "Aufgabenkulturen" setzt sich das Projekt die Entwicklung, Evaluation und Publikation von CLIL-Musikmodulen zum Ziel. Interdisziplinäre Ansätze stellen einen Schwerpunkt der Professur Musikpädagogik dar. Diese Ausrichtung ist insbesondere für Sek I Studierende von besonderem Interesse. So können ihnen forschungsgestützte Zugänge vermittelt werden, ihre 2-4 Fächer optimal zu studieren und zu unterrichten.

Gemeinsam mit interessierten Lehrpersonen sollen CLIL-Module für den Musik und Fremdsprachenunterricht von der 5. Klasse bis zur Matur entwickelt, erprobt und evaluiert werden, in denen durch die Fremdsprache das Lernen im Fach Musik gefördert wird. Erfolgreich praxiserprobte Module sollen anschliessend als Lehrmittel für CLIL-Musik publiziert werden. 

11:55 Uhr

 

Plenumsgespräch – Austausch und Diskussion

Ausblick auf den Nachmittag

Moderation: Gabriele Noppeney

12:10 Uhr

Mittagessen

13:00 Uhr

“CLIL-Music: Do it yourself!” Teil 1

Dr. Charlott Falkenhagen

  Im ersten Teil des Workshops werden an einer Vielzahl von Beispielen aus der praktischen Unterrichtsarbeit verschiedene Wege zum Umgang mit der Fremdsprache, den musikalisch-inhaltlichen Aspekten und den Rehearsal Challenges (Musikpraxis) vorgestellt und können im Plenum diskutiert werden. 

14:30 Uhr

“CLIL-Music: Do it yourself!” Teil 2

Workshops

  Im zweiten Teil des Workshops sollen die TeilnehmerInnen selbst aktiv werden und Ideen zur Umsetzung eigener CLIL-Musikmodule erarbeiten. 

16:00 Uhr

Ende des CLIL-Day Musik