Startseite

vocis imago – Zeitgenössische Musik hinterfragt Vorstellung und Wirklichkeit

Samstag, 2. Februar 2013 - 19:30

BASEL, Stadtcasino, Hans-Huber-Saal, Steinenberg 14



Musiker:

René Wolhauser und Ensemble Polysono

Ensemble Polysono

Das Ensemble Polysono präsentiert ein neues Programm, das sich musikalisch mit gegensätzlichen literarischen Ideen und ihrem Bezug zur Realitätswahrnehmung auseinandersetzt. Das reicht vom Vortrag eines Theaterstücks durch einen einzigen Darsteller (in «Toucher» von Vinko Globokar auf einen Text von Bertolt Brecht) bis zu einer Uraufführung für zwei Singstimmen und sechs Instrumente auf halbsemantischen und lautpoetischen Texten von René Wohlhauser.

Der Titel «vocis imago» referiert auf eine Stelle aus Ovids «Metamorphosen». Wortwörtlich übersetzt als «das Bild der Stimme» erhält «vocis imago» bei Ovid poetische Bedeutungen im Sinne von «Widerhall» oder «Echo», aber auch von «eingebildeter Stimme». Getäuscht vom Bild der Stimme beziehungsweise vom widerhallenden Echo, weiss der Mensch nicht mehr, welches seine wirkliche Realität ist: die emotional gefärbte Wahrnehmung der äusseren Vorgänge oder die durch die äusseren Vorgänge evozierten inneren Bilder?

Ebenfalls in Zerrbilder der Realitätswahrnehmung getaucht war die literarische Welt von Franz Kafka, die bei György Kurtág auf einen Seelenverwandten traf. Kurtág war während der Komposition so sehr in seiner eigenen Welt gefangen, dass er das Stück ursprünglich «Meine Gefängniszelle – meine Festung» nennen wollte. Als Kontrapunkt in diesem Programm folgt die Komposition von Ursula Seiler Kombaratov, ohne literarischen Text auskommend, dem inneren Bild der Stimme in der Umsetzung suggestiver musikalischer Bilder. Das stilistisch breite Programm des Konzerts «vocis imago» wird in kurzen mündlichen Werkeinführungen erläutert.

Auf facebook.com/phkultur finden sie unsere Veranstaltungen.
Laden Sie ihre Freunde ein.

Eintrittspreis CHF 30.–. Für Studierende sowie Schülerinnen und Schüler ist der Eintritt bei sämtlichen Veranstaltungen frei. Die Platzzahl ist begrenzt.