Pädagogische Hochschule

Erweiterter Musikunterricht (EMU)

Die Daten der Bibliographie stammen aus dem Bibliographie-Tool Zotero. Mitglieder der Gruppe «Schulfach Musik Literaturlisten» haben Zugriff auf die zugehörigen Dokumente.

Mehr Informationen erhalten sie im grünen Block unterhalb der Bibliographie.

Bibliographie: 

Cslovjecsek, M. (2002). Erweiterter Musikunterricht an den Volksschulen im Kanton Aargau. (Entwurf Konzeptpapier). Entwurf Konzeptpapier, Aarau.

Hegner, S., & Tschudi, D. (2005). Klingende Zahlen, schwingende Wörter. Praktische Umsetzung des Erweiterten Musikunterrichts. Unveröffentliche Arbeit im Rahmen des Projekts «Alltag & Wissenschaft», Luzern.

Kägi, M. (2007). Erweiterter Musikunterricht gleich erweiterte Berufszufriedenheit? Eine Feldstudie über die Auswirkungen von EMU auf die Lehrpersonen (Diplomarbeit). FHNW / Pädagogische Hochschule / Institut Sekundarstufe I, Aarau.

Spychiger, M. (2000). Hören und Zuhören im Erweiterten Musikunterricht. In L. Huber & E. Odersky (Eds.), Zuhören – Lernen – Verstehen (pp. 149–165). Braunschweig: Westermann.

Zulauf, M. (2007). Vingt ans d’enseignement élargie de la musique en suisse: un cheminement vers l’interdisciplinarité. Recherche en éducation musicale, (26), 301–313.

Zulauf, M., & Gentinetta, P. (2005). Erweiterter Musikunterricht (EMU) an den Volksschulen im Kanton Aargau: Design für die Evaluation (Design für die Evaluation).

Was ist Zotero?

Zotero ist das Bibliographietool der Professur. Lesen sie dazu unser WIKI.
Bei vielen Bibliographien gibt es Zusatzinformationen, so zum Beispiel PDF-Files. Diese sind nur Mitgliedern von Zotero-Gruppen vorbehalten. Studieren Sie die Anleitung, um Zugang zu Dokumenten zu erhalten.
Beachten sie die Hinweise betreffend Browser.