Pädagogische Hochschule

CLIL-Musik – integrative Module für einen sprach- und musikbezogenen Kompetenzaufbau in der Sekundarstufe

Projektkurzbeschrieb

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes ISEK «Aufgabenkulturen» setzt sich das Projekt derzeit vor allem die Entwicklung von CLIL-Musikmodulen in Form eines Lehrmittels zum Ziel, in denen sprachliches und musikbezogenes Lernen in enger Beziehung stehen. 

Auch Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote im Bereich CLIL Musik sind in der konkreten Planung.

Aktueller Stand und Ausblick

Die Entwicklung eines Lehrmittels CLIL-Musik zusammen mit Charlott Falkenhagen beim Helbling-Verlag ist in Arbeit. Nach dem CLIL-Day Musik hat ein erstes Arbeitstreffen in Esslingen beim Helbling-Verlag stattgefunden (Dezember 2016).

Ausgewählte Lehrpersonen, die am CLIL-Day Musik teilgenommen haben, werden bei der eigenständigen Entwicklung und Evaluation von Materialien für ihren Unterricht unterstützt und beraten, mit der Absicht geeignete Materialien anschliessend ebenfalls zu veröffentlichen. (in Zusammenarbeit mit dem PZ.BS)

Der Aufbau eines CAS bei SW.CH in Kooperation mit der Universität Erfurt (Charlott Falkenhagen) und Fortbildungsangebote bei Fortbildung Musik, Forum für Schulmusik und BMU-Konferenzen sind in Planung.

Im Rahmen der Reakkreditierung wurde bei der Modulplanung darauf geachtet, dass die Auseinandersetzung mit CLIL-Musik und fächerübergreifenden Ansätzen im Studium in Fachdidaktik Modulen des Hauptstudiums und die Beratung und Begleitung von iALs zu diesen Themen möglich sind. 

Langfristig ist geplant, auf der Grundlage der Lehrmittelentwicklung in enger Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrerinnen und Lehrern Fragestellungen aus der CLIL-Praxis und für die CLIL-Praxis drittmittelgefördert zu beforschen.

Projektteam

Gabriele Noppeney (Projektleitung)

Prof. Markus Cslovjecsek (Projektberatung)

Prof. Dr. Stefan Keller (Projektberatung)

Christian Cabernard bis 10/2016 (Wissenschaftlicher Assistent)

N.N. (wissenschaftlicher Assistent)

Kooperationspartner

Dr. Charlott Falkenhagen (Universität Erfurt/Hochschule für Musik Weimar) 

Brigitta Kaufmann (Pädagogisches Zentrum Basel-Stadt) 

Alwin Wollinger (Helbling-Verlag)

Referenzen

 

Falkenhagen, C. (2014). Content and Language Integrated Learning (CLIL) im Musikunterricht: Eine Studie zu CLIL-Musikmodulen. Frankfurt am Main: Peter Lang.