Pädagogische Hochschule

www.lernumgebungen.ch

Dieses Themengebiet wird ab 2018 auf der Webseite www.lernumgebungen.ch bearbeitet.

Lernumgebungen für das Schulfach Musik

Im Wort Lernumgebungen stecken zwei Begriffe: Lernen und Umgebung. Glaubt man den Entwicklungspsychologen, so sind Menschen Lernmaschinen. Lernen ist in uns angelegt. Trotzdem bleibt Lernen für die Personen eine Herausforderung, welche innerlich blockiert sind, oder von sich behaupten, sie könnten nichts. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, auf die Gestaltung der Umgebung besonderen Wert zu legen. Mit Umgebung ist dabei nicht in erster Linie der Raum gemeint, sondern das Lernsetting, die Organisation der Lernmöglichkeiten und die Konstellation der Gruppe, in welcher das Lernen stattfinden soll.

 

Können alle Menschen singen?

In der Lernumgebung Singen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit ihrer eigenen Stimme. Sie beobachten die Stimme während der Veränderungen in der Pubertät und entwickeln ihre stimmlichen Fähigkeiten.

Macht das Hören von Musik musikalisch?

Ist ein Mensch, welcher eine Mozart-Oper oder einen Battle von Rappern geniessen kann musikalisch? Im Hörportfolio werden Wege gesucht, sich mit verschiedenen Hörweisen der Musik anzunähern.

Sind alle Menschen musikalisch?

Mit dem Spielen von Boomwhackern, Band-Instrumenten und Trommeln soll das musikalische Potential in der Schule entdeckt und gefördert werden.