Pädagogische Hochschule

Musik & Mensch

Die Konzert- und Kolloquiumsreihe Musik & Mensch wird getragen von der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Konzipiert und geleitet wird sie von der Professur für Musikpädagogik im Jugendalter der Pädagogischen Hochschule (PH FHNW) in Kooperation mit Partnern in Brugg- Windisch, Basel und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden bei Wien.

 

Zyklus 2016-2017 «vielfalt leben»

Jahresprogramm (pdf) - Editorial - Übersicht Veranstaltungen

Was können wir aus dem Umgang mit Vielfalt in der Klang- kunst für das Leben lernen? Warum ist Musik als Pflichtfach für alle so wichtig? Was bedeutet dies für die Ausbildung von Lehrpersonen, von Generalisten, Fächergruppenlehrpersonen und Spezialistinnen?

Begleiten Sie uns auf der diesjährigen Reise mit vielfältigen Denkanstössen zur Umsetzung integrativ-inklusiven Denkens und Handelns in Schule und Gesellschaft. Wir freuen uns auf inspirierende Begegnungen. 

 

Zyklus 2015-2016 «einfachkomplex»

Jahresprogramm (pdf) - Editorial - Übersicht Veranstaltungen


«Warum heissen die geraden Zahlen ‹Gerade Zahlen›?». Diese einfache Frage stellten uns Primarschüler beim rhythmischen Musizieren – und es gab keine einfache Antwort ...
Oft verbergen sich hinter simplen Phänomenen oder scheinbar banalen Fragen komplexe Realitäten. Umgekehrt suchen wir iim Umgang mit unserer komplexen und technologisierten Welt immer wieder nach der Klarheit und Eleganz des Einfachen. Dabei bemerken wir oft nicht, dass die scheinbaren Gegensätze von «einfach» und «komplex» in Wirklichkeit zwei Seiten der gleichen Medaille sind, und wir immer beide Perspektiven einnehmen können. Mit einem besonderen Augenmerk auf Musik und Bildung widmet sich die diesjährige Konzert- und Kolloquiumsreihe «Musik und Mensch» diesem Wechselspiel. Wir laden Sie ein auf eine Reise durch das Spannungsfeld einfachkomplex und nehmen Sie mit auf eine Kreuzfahrt durch die Welten von Wissenschaft, Kunst, Theorie und Praxis.

 

Zyklus 2014-2015 «über_setzen»

Jahresprogramm (pdf) - Editorial - Übersicht Veranstaltungen

An einem Fluss begeben sich Menschen auf das gefährliche Wasser; sie gehen Risiken ein und lassen das eigene Ufer los, um sich auf Unbekanntes einzulassen und dem Anderen zu begegnen. Übersetzen bedeutet oft, einen (relativ gefestigten) Standort aufs Spiel zu setzen, sich verunsichern zu lassen oder die Perspektive zu ändernÜbersetzen birgt das Risiko, nicht mehr verstanden zu werden und eröffnet gleichzeitig die Chance besser zu verstehen. Übersetzen ist das «Sich bewegen im Dazwischen».

 

Zyklus 2013-2014 «Zeit und Raum»

Jahresprogramm (pdf) - Editorial - Übersicht Veranstaltungen


«Zeit und Raum» sind jene Dimensionen, in denen wir Menschen leben, uns bewegen und zu entfalten versuchen.

Gerade die Musik – Klang und Geräusche – sind Phänomene und Ausdrucksformen, die untrennbar mit Raum und Zeit verbunden sind.

Aber gleichzeitig weisen sie immer wieder darüber hinaus, indem sie auf unseren Körper und auf unser Inneres, auf Gefühle und Stimmungen, wirken.

 

Zyklus 2012-2013 «Begegnung - Dialog - Beziehung»

Editorial - Veranstaltungen - Flyer


Im Laufe unseres Lebens kommt es zu einer Vielzahl von Begegnungen. Die meisten währen nur wenige Augenblicke, manche aber führen zum Dialog und eröffnen eine tiefergehende Beziehung. Musik lebt von solchen Begegnungen und dialogischen Momenten: Töne, Instrumente und (Musik‑)Kulturen treten in Beziehung, Musikerinnen und Musiker führen einen klanglichen Dialog mit sich und ihrem Publikum und spielen mit vielfältigen Fragestellungen des Lebens. Das Thema der diesjährigen Konzert- und Kolloquiumsreihe «Musik & Mensch» lautet daher «Begegnung – Dialog – Beziehung».

 

Zyklus 2011-2012 - «changes»

Flyer - Veranstaltungen

Leben ist Veränderung. Dabei steht Musik als interessante Metapher für das Leben, für prozessuales Werden – Sein – Vergehen, im Kleinen wie im Grossen: Ist Musik, wenn sie stehen bleibt, gestorben? Wie kann Hören uns verändern? Ist Entwicklung ohne Wiederholung möglich – wie viel Stabilität braucht nachhaltige Veränderung? Auf welche Weise verändern Architektur und Technologien den Stadtklang? Wie klingt Schule und welche Veränderungen sind sinnvoll? Zu solchen Fragen bietet  die Auseinandersetzung mit Musik & Mensch wichtige Diskussionsanstösse.

 

Zyklus 2010-2011 - «Affekt und Logig»

Editorial - Veranstaltungen - Flyer der Filmtrilogie - Flyer der Veranstaltungen

musikundmensch.ch

Auf dem Internetportal www.musikundmensch.ch zum Forschungsprojekt «Musik & Mensch» finden Sie Informationen, Texte und Materialien zu einer integrativen Musikdidaktik, die sich aus dem Dialog der Musikpädagogik mit anderen Fachbereichen entwickelt. Die Plattform unterstützt den weiterführenden Dialog auf wissenschaftlicher und schulpraktischer Ebene. Ihre Beiträge und Reaktionen - seien Sie Schüler oder Studentin, Lehrerin, Musikliebhaber, Dozierender oder Professorin - werden sehr gerne entgegengenommen und in Absprache mit Ihnen öffentlich diskutiert.